Vier Fragen an Philipp Westermeyer

Philipp Westermeyer, Begründer des OMR Festivals, Podcast-Autor und Onlinemarketing-Influencer, erzählt uns heute die Erfolgsgeschichte des OMRs und geht auf künftige Trends im Onlinemarketing sowie E-Commerce ein.

Philipp, du bist Mitbegründer der Online Marketing Rockstars. Euer Festival ist heute eines der relevantesten Events für die Digital-Szene. Seit 2011 entwickelt ihr das Format eures Festivals weiter. Welche Intention hatte das OMR Festival back in the days?

Am Anfang stand ein Seminar, das ich bis heute gemeinsam mit der Hamburg Media School mache, in dem wir Online Marketing Tipps & Tricks in drei Tagen vermitteln – damals war das neben meinem eigentlichen Job, eher ein Hobby. Das hat so gut funktioniert, dass die Leute immer gefragt haben, wann sieht man sich eigentlich wieder und gibt’s nicht nochmal einen Aufbaukurs und so. Es gab aber keinen Aufbaukurs und ich wusste auch nicht, wie man sich wiedersehen könnte. Und dann habe ich mir die erste OMR Konferenz ausgedacht, um sozusagen ein Revival für die Seminarteilnehmer zu haben und um Kunden unserer damaligen Firma adyard einzuladen, plus Freunde, die mich immer gefragt haben; „Mensch, du machst doch Online Marketing. Kannst du mir nicht mal dies und jenes erklären.“ Irgendwann hatte ich genug immer alles zu erklären und dachte: Mensch, dann mach ich halt dieses Event und schlag gleich 4 Fliegen mit einer Klappe sozusagen.

Kannst du kurz skizzieren, wie sich die Conference & Expo verändert hat und warum das OMR Festival auch für Onlinehändler immer relevanter wird? Warum legt ihr in diesem Jahr einen Fokus auf E-Commerce-Themen?

Am Anfang war es so, dass wir für jeden Besucher dieselbe Experience geboten haben. Man ist durch denselben Eingang reingekommen, hat dieselbe Bühne gesehen und dieselben Dinge gehört. Über die Jahre mit der Größe und der Location hat sich das verändert. Leute, die zu uns kommen, erleben uns komplett unterschiedlich. Man geht durch andere Eingänge, man besucht andere Side Events, man geht in andere Masterclasses, man geht an anderen Ständen vorbei, zu unterschiedlichen Bühnen. OMR ist mittlerweile eine komplett andere Experience geworden und das ist eine Riesenchance. Wir können unterschiedliche Erlebnisse im selben Groß-Event anbieten. Wir haben dazu unterschiedliche Streams entwickelt – also Möglichkeiten für Leute mit bestimmtem Interesse OMR komplett für sich maßgeschneidert zu erleben. Für den Bereich adtech haben wir das gemacht, für den Bereich Influencer, für Content, für Sport, für einige andere Themen und auch für das Thema E-Commerce. Das heißt, man kann OMR komplett als E-Commerce-Event erleben. Man muss sich das nur konfigurieren (z.B. über unsere Website).

In unserem Interview vor zwei Jahren konntest du dir vorstellen, dass große Unternehmen fast ausschließlich über Podcast-Werbung eine hohe Bekanntheit erreichen werden. Ist der Fall so eingetreten oder ist der Hype deiner Meinung schon wieder abgeflacht?

Ich glaube, neue Mediengenres benötigen immer Zeit bevor sie sich als Marketingkanal vollständig etablieren können. Was wir vor zwei Jahren erstmals absehen konnten, ist mittlerweile komplett unterwegs und wird gerade Realität. Nach den ersten Anfängen damals hat es sich in den letzten Jahren sehr deutlich erkennbar weiterentwickelt, aber natürlich hat Podcastwerbung noch nicht die volle Blüte entfaltet. Erst einmal muss sich der Medienkanal als solches entfalten, mit herausragenden Formaten, dezidierten Protagonisten, mit ersten Cases, mit Metriken, mit allem was zu einem Medienkanal und der Vermarktung dazugehört und dann folgen nach und nach die Budgets. Da sind wir aktuell dabei. Die Budgets werden von Jahr zu Jahr größer, die Formate werden reichhaltiger, die Werbeideen ungewöhnlicher. Es gibt immer mehr Partner, die das ausprobieren wollen. Interessant ist vielleicht Folgendes: Ich erwarte, dass wir im nächsten Jahr, also im Jahr 2020, erstmals „Podcast-Millionäre“ sehen, also Menschen, die mit ihren Podcasts über eine Million an Werbeerlösen im Jahr generieren. Das ist dieses Jahr noch nicht der Fall, aber das wird im nächsten Jahr kommen. Eines Tages gibt es dann auch in Deutschland vermutlich die Situation, dass einzelne Personen mit ihrem Podcast sogar mehrere Millionen generieren können. In den USA z.B. ist sowas gang und gäbe, man sieht also, wo die Reise hinführen kann sowohl für Creator, Vermarkter als auch für Brands.

Welche Trends siehst du daher eher in den nächsten ein bis zwei Jahren im E-Commerce?

Ich bin ja vor allem ein Marketing-Typ, mehr jedenfalls als ein E-Commerce-Trend-Experte, aber ok es gibt eine gute Schnittmenge, insbesondere was das ganze Thema Messaging und Messaging Plattform anbelangt. Ich bekomme immer mehr mit, dass deutsche Gründer versuchen Fashion- oder Handelsprodukten über Messenger-Lösungen zu verkaufen und dafür auch explizit Produkte bauen. In China kann man ja relativ einfach am Beispiel von WeChat erkennen, was da so passiert: Da verschmelzen dann Marketing und E-Commerce. Daneben glaube ich, dass wir eine Wiederbesinnung auf gewisse Formen von Retail und klassischen Werbekanälen sehen. Das erlebe ich zumindest bei meinen Podcastgästen immer mehr, dass sie sagen digitale Kanäle sind so teuer geworden, ich habe stattdessen Fachhändler angesprochen oder Läden eröffnet. Sogar Amazon versendet zunehmend postalische Mails und Kataloge. Überraschend, aber die Kombination von offline mit online, das ist Marketing 2019.


Wollen Sie auch zum OMR Festival? Sichern Sie sich hier Ihr Freiticket!

Das war die K5 Future Retail Conference 2019

Am 4. und 5. Juni präsentierten sich auch in diesem Jahr wieder 150 namenhafte Aussteller auf der K5 Future Retail Conference. Auch wir waren vor Ort und gestalteten sogar das Programm mit.

Daten Dashboard idealo Business

Optimieren Sie Ihre idealo Direktkauf Angebote für das Weihnachtsgeschäft

Nicht nur zum bevorstehenden Weihnachtsgeschäft ist es wichtig, Ihr Inventar im idealo Direktkauf optimal auszusteuern. Erfahren Sie hier, wie!

idealo Public Viewing

Das diesjährige Public Viewings bei idealo in den Ritterhöfen war ein voller Erfolg. Hier sehen Sie die Bilder.

Die K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE 2018

K5 2018 Die Leitveranstaltung der E-Commerce Branche findet am 3. und 4. Juli 2018 erneut in Berlin statt. Was können Besucher erwarten?

Pflichttermin und Branchentreff für Deutschlands E-Commerce-Enthusiasten – Die OXID Commons stellt sich vor

Handelsgrößen, Digitalexperten, Shop Betreiber, OXID Partner und die Community machen sich am 14. Juni nach Freiburg auf, um an der OXID Commons teilzunehmen.

Der e-Commerce Day 2018 in Köln

Mit über 30 Fachvorträgen und Workshops und 1750 erwarteten Teilnehmern im RheinEnergie Stadion findet der real e-Commerce Day am 25. Mai 2018 bereits zum neunten Mal statt.

plentymarkets Online-Händler-Kongress 2018 – plentymarkets macht Händler zu Helden

Am 03. März 2018 öffnet plentymarkets die Pforten des Kongress Palais in Kassel für Händler aus aller Welt. Treffen Sie die Glocal Heroes of E-Commerce und erfahren Sie, wie Sie sich ihre Superkräfte für Ihr Business zunutze machen!

Einfache Umstellung von Magento 1 auf Magento 2

Durch ein neues PlugIn ist es idealo Händlern einfach möglich von Magento 1 auf Magento 2 zu wechseln. Hier erfahren Sie, wie es funktioniert.

Das erwartet die Besucher auf der E-Commerce-Messe

Was Besucher auf der diesjährigen Net & Work erwartet, erfahren Sie in unserem ausführlichen Eventbeitrag.

Net&Work: Die Dortmunder Westfalenhalle wird zum E-Commerce-Hotspot

Die Dortmunder Westfalenhalle wird im kommenden Jahr zum Hotspot für den E-Commerce. Am 17. Februar 2018 öffnet die E-Commerce-Messe Net&Work erstmals ihre Pforten.

Das war der erste idealo Partnertag

Am 19. Oktober haben wir unseren ersten idealo Partnertag bei uns in den Ritterhöfen veranstaltet. Einen Rückblick zu diesem gelungenen Event lesen Sie hier.

idealo Webinare

Mit unseren regelmäßigen Webinaren geben wir unseren Händlern die Chance, sich up to date zu halten: Informieren Sie sich über unsere kostenlosen Trainings jeglicher relevanter Themen rund um idealo und idealo Direktkauf.

Das war: idealo insights in Düsseldorf

Die 4. idealo insights Veranstaltung fand dieses Mal in den Design Offices Düsseldorf statt. Wir haben über 31 Händler in die Design Offices gebeten, um ihnen spannende Insights zum idealo Direktkauf aus erster Hand zu zeigen.

Knallt richtig! Mit einfacher technischer Anbindung

Plugin, API, CSV? Im letzten Teil unserer idealo Direktkauf-Serie wird es technisch, denn es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihren Onlineshop an idealo anzubinden.

Knallt richtig! Mit bis zu 25 % mobiler Conversion Rate

Der vierte Teil unserer Knallt richtig!-Serie erklärt, wie Händler über idealo Direktkauf bis zu 25 Prozent Mobile Conversion erreichen.

Knallt richtig! Mit hoher Markenpräsenz

Im dritten Teil unserer Knallt richtig!-Serie beschäftigen wir uns mit dem Thema Branding und zeigen, warum Ihre Marke bei idealo Direktkauf nicht untergeht.

Neuer Partner: novomind iMarket

Ab sofort können Händler sich mit ihrem Onlineshop auch über novomind iMarket an idealo Direktkauf anbinden.

Vertrauen fördert Verkäufe

In unserem Webinar mit EHI Geprüfter Online Shop zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Onlineshop noch erfolgreicher machen.

Knallt richtig! Ganz ohne finanzielles Risiko

Im zweiten Teil unserer Knallt richtig!-Serie erklären wir Ihnen, warum die Teilnahme an idealo Direktkauf finanziell für Sie völlig risikofrei ist.

Knallt richtig! Mit erhöhter Sichtbarkeit

In unserer Knallt richtig!- Serie stellen wir in den nächsten Woche die Erfolgsfaktoren von idealo Direktkauf vor. Teil 1: Erhöhte Sichtbarkeit im Preisvergleich.

idealo beim OMR Festival 2017

Online Marketing Rockstars Festival 2017 verpasst? Kein Problem, wir haben das E-Commerce-Panel mit Philipp Peitsch, Marc Opelt und Tarek Müller in voller Länge.

idealo @K5 WORLD EXPO

Auf der K5 präsentierten sich auch dieses Jahr wieder 100 Aussteller den knapp 5.000 Besuchern. Wir waren zum ersten Mal mit einem eigenen Stand dabei!

4 Fragen an: mediadeal.de

Wie läuft idealo Direktkauf eigentlich aus Händlersicht? Das interessiert nicht nur uns, sondern auch unsere Händler. Deshalb haben wir Nico Klostermann von mediadeal.de bei unserem Event idealo insights genauer dazu befragt.

idealo @ JTL-Connect 2017

Auch in diesem Jahr findet die JTL-Connect wieder in Düsseldorf statt und bietet viel Raum für inspirierenden Austausch – wir sind auch dabei und haben Freikarten für Sie.

Schöne neue Arbeitswelt

Was haben effiziente Meetings mit der Neuen Arbeit zu tun? idealo beantwortet diese Frage im Workshop auf der XING New Work Experience.

idealo beim plentymarkets Online-Händler-Kongress

Gleich Termin vereinbaren und beim Ticketkauf sparen.

Das war: idealo insights

Über 40 Shops und Dienstleister nutzten die Gelegenheit, sich in spannenden Vorträgen über idealo und idealo Direktkauf zu informieren. 

Neue Direktkauf-Schnittstelle

Ab sofort können Händler sich auch über die E-Commerce Middleware brickfox bei idealo Direktkauf anbinden.

Neue Features in idealo Business

Wir haben unseren Händlerbereich idealo Business mit neuen und hilfreichen Features für Sie verbessert!

Was idealo-Kunden “Jetzt kaufen”

Teuer oder günstig, luxuriös oder alltäglich: Gibt es Produkte oder Kategorien, die bei Kunden im idealo Direktkauf beliebter sind als andere? Wir haben den Vergleich gemacht und die Top-Verkäufe analysiert.

ChannelPilot-Anbindung

Lernen Sie idealo Direktkauf im Webinar kennen und sehen Sie in der Live-Demo, wie Sie Ihren Shop unkompliziert über ChannelPilot anbinden.

Webinar zum JTL-Plugin

Lernen Sie idealo Direktkauf im Webinar kennen und sehen Sie anhand einer Live-Demo, wie Sie Ihren JTL-Shop unkompliziert anbinden können.

Webinar zum OXID-Plugin

Lernen Sie idealo Direktkauf im Webinar kennen und sehen Sie in der Live-Demo, wie Sie Ihren OXID-Shop unkompliziert anbinden können.

Shopware-Plugin

Lernen Sie idealo Direktkauf im Webinar kennen und sehen Sie in der Live-Demo, wie Sie Ihren Shopware-Shop einfach anbinden können.