editors-choice

Produktbewertungen in der Corona-Krise wichtiger denn je

25. November 2020

Für 16 Prozent der Deutschen sind Online-Rezensionen während der Corona-Krise wichtiger geworden als zuvor. Das ist das Ergebnis einer Studie des Software-Anbieters Capterra. Außerdem wurde untersucht, wie eine vertrauenswürdige Nutzerbewertung aussehen muss, wie viele davon Unternehmen haben sollten und wofür am meisten Bewertungen geschrieben werden. 

Rezensionen im Internet sind ein mächtiges und umsatztreibendes Instrument. Laut der nun veröffentlichten Capterra-Studie lesen nur fünf Prozent der deutschen Konsumenten keine Kundenbewertungen vor einem Kauf. Die Teilnehmer gaben zudem an Onlinebewertungen mehr Vertrauen zu schenken als Empfehlungen von Freunden und Bekannten. Dem entgegen steht, dass die Hälfte der Befragten glaubt, dass 50 Prozent und mehr Bewertungen gefälscht seien.

Wie identifizieren Onlineshopper Fake-Bewertungen?

Je wichtiger Reviews im Internet werden umso vorsichtiger agieren die deutschen Onlineshopper. 46 Prozent der Befragten gaben an, den Verkäufer nach negativen Rezensionen zu überprüfen. 41 Prozent suchten nach Wiederholungen von Formulierungen und 40 Prozent achten auf eine vertrauenswürdige Bewertungsplattform. Unter den Top 5 der meistgenutzten Review-Plattformen findet sich auch idealo.

Wie muss eine vertrauenswürdige Bewertung aussehen?

Etwas weniger als die Hälfte (43 Prozent) der deutschen Onlineshopper sagten aus, sechs bis zehn Rezensionen vor einem Produktkauf gelesen zu haben. Hat ein Produkt zwischen fünf und zwanzig Bewertungen, so halten es die Befragten für vertrauenswürdig. Kundenrezensionen mit Text genießen 2020 gleich viel Vertrauen wie Sternebewertungen. Im vergangenen Jahr waren vergebene Sterne weitaus irrelevanter. Auch die Aktualität der abgegebenen Reviews ist von großer Bedeutung. 40 Prozent der Deutschen lesen laut der Studie nur Rezensionen, die nicht älter als drei Monate seien.

In welchen Kategorien sind Bewertungen am wichtigsten?

Trotz aller Vorsicht vertrauten 43 Prozent der Deutschen abgegebenen Produktrezensionen stark bis sehr stark. Damit liegen sie im europäischen Mittelfeld. Das größte Vertrauen haben die Spanier mit 73 Prozent, das geringste die Italiener mit 30 Prozent. Je nach Produktkategorie variierte die Wichtigkeit der Bewertungen. Maßgeblich an der Kaufentscheidung beteiligt seien der Studie zufolge Produkte aus dem Bereich Elektronik. 67 Prozent der Deutschen gaben an, dass in dieser Kategorie Onlinebewertungen einen Einfluss oder sogar großen Einfluss hätten.

Lesen Sie hier, wie wichtig zusätzlich zu Produktbewertungen auch Shopbewertungen sind und wie sie auf idealo zustandekommen.

Die vollständige Capterrra-Studie können Sie hier einsehen.